"First Lady" schnuppert Stallgeruch

22.07.2016

Besuch am 30. Mai 2016 von Frau Schadt beim Infokreis.

Tief tauchte Daniela Schadt, die Lebensgefährtin von Bundes-

präsident Joachim Gauck, in die Welt der Landwirtschaft ein. Auf Einladung des Infokreises der Landfrauen Steinfurt schaute sie sich die moderne Schweine- und Milchproduktion auf den Höfen Raing und Leifker in Wettringen und Neuenkirchen (beides Kreis Steinfurt) an. Neugierig, wissbegierig und immer kritisch hinter-fragend war die "First Lady" schnell in eine Diskussion mit den verantwortlichen Landfrauen und Landwirten gekommen. Ob Ferkelkastration, Grundwasserproblematik, Milchkrise oder die soziale Absicherung in der Landwirtschaft - kein Thema war ihr zu komplex. Zu allem stellte die gelernte Journalistin Fragen und somit wurde die Diskussion angeregt. Sie animierte die Landfrauen, sich weiter in der Öffentlichkeitsarbeit zu engagieren und vor allem den Kontakt mit Journalisten und der Presse zu  intensivieren. Mehrfach sprach Frau Schadt sich während der Veranstaltung für eine bäuerliche Landwirtschaft und gegen Agrarkonzerne aus. Sie kenne niemanden, der für eine Landwirtschaft der Konzerne ist.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: "First Lady" schnuppert Stallgeruch